Aktuelle Infos zum Umgang mit der Corona Epidemie

Kindertagesstätten

 

Am Montag, den 25. Mai 2020 öffnen alle 3 Kindertagesstätten der Gemeinde Remptendorf

Kita „Zwergenhaus“ Remptendorf

Kita „Lichtblicke“ Ruppersdorf

Kita „Zaubermühle“ Lückenmühle

im eingeschränkten Regelbetrieb.

 

Wir bitten zu beachten, dass der Kitabetrieb mit starken Einschränkungen verbunden ist:

 

reduzierte Öffnungszeiten:        

 

Kita „Zwergenhaus“ Remptendorf:         Mo. bis Fr. von 6.30 – 15.30 Uhr

Kita „Lichtblicke“ Ruppersdorf:                Mo. bis Fr. von 6.30 – 15.30 Uhr

Kita „Zaubermühle“ Lückenmühle:         Mo. bis Fr. von 7.00 – 16.00 Uhr

 

Neuordnung der Gruppen:

Zu Beginn des Regelbetriebs werden einmalig neue Gruppen gebildet.

Der bisherige Gruppenverband wird aufgehoben.

Kinder unterschiedlicher Gruppen dürfen nicht miteinander in Kontakt kommen oder sich durchmischen. Dies gilt auch für die Nutzung der Garderoben, Sanitärräume und im Freigelände.

Es finden keine gruppenoffene Arbeit oder gruppenübergreifende Aktivitäten mehr statt.      

 

Wechselbetreuung:

Je nachdem, wie viele Eltern das Betreuungsangebot des eingeschränkten Regelbetriebs annehmen, kann es erforderlich werden, dass die einzelnen Gruppen nur tage- oder wochenweise im Wechsel betreut werden können.

Genaueres hierzu erfahren Sie in Ihrer Kindertagesstätte.

 

Eingewöhnungszeit für Neuanmeldungen:

Nach dem Grundsatz der Kontaktreduzierung dürfen nur zwingend notwendige Eingewöhnungen vorgenommen werden. Hierbei gilt die Begrenzung der Begleitperson auf eine feste Person.

Die Eingewöhnungsphase ist so kurz wie möglich zu gestalten.

 

Elternbeiträge/Benutzungsentgelte:

Die Gemeinde Remptendorf  erhebt für den eingeschränkten Regelbetrieb mit Wirkung ab dem 25. Mai 2020 Elternbeiträge/Benutzungsentgelte nach der derzeit gültigen Entgeltordnung. Nach Punkt 6.1 der Entgeltordnung ist das Benutzungsentgelt grundsätzlich als ganzer Monatsbetrag zu entrichten. Dies gilt unabhängig davon, ob das Kind tatsächlich den ganzen Monat die Einrichtung besuchen konnte oder nicht. Ausnahmsweise ist für den ersten Monat der Teilnahme des Kindes an der eingeschränkten Regelbetreuung nur ein halber Monatsbetrag zu zahlen, wenn die Betreuung des Kindes erst nach dem 15. des Monats beginnt.

 

Näheres Informationen zum eingeschränkten Regelbetrieb erhalten Sie unter

 

Kita „Lichtblicke“ Ruppersdorf                         

Tel:                 036643 / 22277    

E-Mail:          

 

Kita „Zergenhaus“ Remptendorf                    

Tel:                 036640 / 22410

E-Mail:          

 

Kita „Zaubermühle“ Lückenmühle                 

Tel:                 036640 / 40450

 

Besucherverkehr

in der Gemeindeverwaltung

 

Seit dem 19. Mai 2020 werden in der Gemeindeverwaltung während der üblichen Sprechzeiten oder nach vorheriger Terminvereinbarung wieder Besucher empfangen.

 

Bitte melden Sie sich am Haupteingang per Haustelefon an.

 

Das Betreten des Verwaltungsgebäudes ist nur mit einem geeigneten Mund-Nasen-Schutz gestattet.

 

Sonstige Maßnahmen

 

Mit der  „Thüringer Verordnung zur Neuordnung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sowie zur Verbesserung der infektionsschutzrechtlichen Handlungsmöglichkeiten“ treten in Thüringen ab dem 13. Juni 2020 weitreichende Lockerungen bei den Kontaktbeschränkungen ein.

 

Trotzdem gilt es weiterhin die Ausbreitung des Virus zu vermeiden.

 

Bitte halten Sie zu anderen Personen, die nicht zu ihrem Haushalt gehören, einen Mindestabstand von 1,5 Meter.

 

Jede Person ist angehalten, die physisch-sozialen Kontakte zu anderen Personen möglichst gering zu halten.

 

Es wird empfohlen, sich nur mit Angehörigen des eigenen Haushaltes und solchen eines weiteren Haushaltes oder mit nicht mehr als 10 sonstigen Personen gemeinsam aufzuhalten.

 

Bitte halten Sie in Ihrem eigenen Interesse den Personenkreis, zu dem physisch-sozialer Kontakt besteht, möglichst konstant.

 

Im Falle des Auftretens von Neuinfektionen spielt die Kontaktnachverfolgung eine entscheidende Rolle. Um möglichst schnell Infektionsketten nachvollziehen zu können, ist die Erfassung von Kontaktdaten in allen geöffneten Bereichen - in geschlossenen Räumen - (Gaststätten / öffentlichen Veranstaltungen / Einrichtungen mit Publikumsverkehr) verpflichtend. Erfasst werden müssen jeweils:

- Name und Vorname,

- Wohnanschrift oder Telefonnummer,

- Datum des Besuchs

- Beginn und Ende der jeweiligen Anwesenheit.

 

Hinweise zu privaten oder familiären Feiern

sowie sonstige nicht öffentliche Veranstaltungen:

z.B. Familienfeiern, Geburtstage, Hochzeiten,

geschlossene Versammlungen von Vereinen/Jagdgenossenschaften etc.

 

Diese sind ab sofort wieder möglich.

Bei einer Teilnehmerzahl ab 30 Personen in geschlossenen Räumen bzw. ab 75 Personen unter freiem Himmel muss die Veranstaltung jedoch mindestens 48 Stunden im Voraus beim Gesundheitsamt des Landratsamtes Saale-Orla-Kreis schriftlich angezeigt werden. Der Veranstalter muss geeignete Infektionsschutzvorkehrungen treffen.

 

Hinweise zu öffentlichen Versammlungen:

Versammlungen im Sinne des Versammlungsgesetzes sind in Thüringen unter Auflagen und Abwägung des Gesundheitsschutzes seit dem 13. Mai 2020 ohne Teilnehmerbegrenzung wieder erlaubt. In geschlossenen Räumen sind diese nach vorheriger Anzeige beim

 

Landratsamt Saale-Orla-Kreis

Fachdienst Öffentliche Ordnung

Tel.:                03663/488-516   oder   03663/488-520

Fax:                03663/488-496

E-Mail:          

 

infektionsschutzrechtlich zulässig, sofern die dafür geltenden Infektionsschutzregeln eingehalten werden. Dies gilt auch für Versammlungen unter freiem Himmel entsprechend.

 

Um die Kontaktdaten im Bedarfsfall verfolgen zu können, besteht die Pflicht zur Kontaktdatenerhebung aller Versammlungsteilnehmer.

 

Hinweise zu Gottesdiensten und Trauerfeiern:

Zusammenkünfte zu Gottesdiensten und Trauerfeiern können ab sofort ohne vorherige Anzeige und ohne Personenbegrenzung unter Einhaltung der Infektionsschutzregeln durchgeführt werden.

 

Hinweise zu Dorffesten, Kirmes

und sonstige öffentlich zugängliche Veranstaltungen:

Alle öffentlichen Veranstaltungen sind im besonderen Maße geeignet, die Ausbreitung der Pandemie zu fördern. Deshalb sind diese generell verboten.

 

Zudem trifft die Gemeinde Remptendorf folgende Anordnungen und Festlegungen:

 

Folgende Einrichtungen sind aktuell geschlossen:

  • Turnhallen
  • Kegelbahnen
  • Jugendclubs
  • alle Vereinshäuser- und Vereinsräume, einschließlich Gemeindesäle

 

 

Die anlassbezogene Nutzung von Vereinsräumen und Gemeindesälen ist weiterhin für private und familiäre Feiern aller Art untersagt.

 

 

Eingeschränkter Trainingsbetrieb auf den Sportfreianlagen der Gemeinde:

 

Ab 02.06.2020 ist auf den Sportplätzen Gahma, Remptendorf und Eliasbrunn ein eingeschränkter Trainingsbetrieb unter den folgenden Auflagen gestattet:

  1. regelmäßige Nutzung der Händedesinfektion
  2. Personen, die sich krank fühlen oder Krankheitssymptome zeigen, dürfen nicht am Sportbetrieb teilnehmen.
  3. Bekleidungswechsel, Körperpflege und Nutzung der Nassbereiche finden nicht in der Sportanlage statt.
  4. Es ist ein ausreichend großer Personenabstand zu gewährleisten (ca. 2,0 Meter).
  5. Der Trainingsbetrieb erfolgt in möglichst kleinen Sportgruppen. Pro 20 qm genutzter Sportfläche soll sich nicht mehr als 1 Person aufhalten.
  6. Der Trainingsbetrieb erfolgt insbesondere bei Kampf- und Mannschaftssportarten kontaktfrei und ohne Wettkampfsimulation und -spiele.
  7. Die An- und Abfahrt zum Trainingsort erfolgt nicht in Fahrgemeinschaften.
  8. Der Aufenthalt von Besuchern oder sonstigen Begleitpersonen während des Trainings ist nicht gestattet.

 

 

gez.

Thomas Franke

Bürgermeister

Gemeinde Remptendorf