Thierbach

Vorschaubild

Thierbach wurde als „Tyrbach villa" erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahr 2009 begehen die Thierbacher ihre 500-Jahr-Feier. Interessant erscheint, dass die Thierbacher Bauern im Bauernkrieg tüchtig mitgemischt haben, denn es ist bekannt, dass sie sich am  27. April 1525 dem Bauernheer in Neustadt an der Orla angeschlossen haben. Das Ortswappen zeigt eine braune Hirschkuh an einem Bach im Vordergrund (blau, wellenförmig); im Hintergrund sind Wetzstein, Kulm und Henneberg grün dargestellt. Sie heben sich spitz vom Blau des Himmels ab.

 

Noch heute macht der Ort seinem Namen alle Ehre: „Nimm ein Ei mehr, vor allem wenn´s aus Thierbach kommt". Seit vielen Jahren gibt es einen Geflügelhof in diesem Ortsteil, der seine frischen Eier in alle Himmelsrichtungen liefert. Doch auch die Schäferei im Ort hat mit dem Absatz von Osterlämmern keine Sorgen.

 

Das landwirtschaftlich geprägte schmucke Dorf hat noch mehr zu bieten. Die Dorfgemeinschaft wird im kulturellen Bereich vom örtlichen Feuerwehrverein organisiert und zusammengehalten. Der gemeindeeigene Saal bietet alle Möglichkeiten für ein abwechslungsreiches Dorfleben von Tanz bis Kinderfest oder Dorfweihnachtsfeier.

Thierbach
07368 Remptendorf OT Thierbach

Vorstellungsbild

Vorstellungsbild


Fotoalben


Fotoalbum 500-Jahrfeier Thierbach
500-Jahrfeier Thierbach
18. 08. 2009